Grafik mit applaudierenden Händen zum hohen Unternehmensberatung-Ranking

„Kampf um die Krone“ – so titelte das manager magazin jüngst den Beitrag, der die Ergebnisse einer repräsentativen Studie zu Deutschlands besten Wirtschaftsprüfern 2018 einrahmte. Und genau so fühlt es sich auch an, wenn sich die umsatzstärksten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften ein Kopf-an-Kopf-Rennen in insgesamt zehn Kategorien liefern.

Neben dem klassischen Brot- und Butter-Geschäft, der Jahresabschlussprüfung, nahm die Befragung auch verhältnismäßig junge Disziplinen aus dem Leistungsspektrum der Wirtschaftsprüfungsgesellschaften unter die Lupe. Kategorien wie Transaktions- und IT-Beratung, die man sonst eher mit den Häusern der klassischen Unternehmensberatung assoziiert, bildet das Ranking ebenso ab, wie Beratung zur digitalen Transformation und Managementberatung.

„Exzellente“ Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft

Digitalisierung, ein von Innovationen getriebener Markt, aber auch die EU Audit-Reform tragen dazu bei, dass die großen Prüfungsgesellschaften seit Jahren auch ihr Geschäft mit der Unternehmensberatung ausbauen.

Die Platzierungen zeigen, dass KPMG sich hier besonders gut aufgestellt hat. In den Kategorien IT-Beratung, Transaktionsberatung sowie Sanierungs- und Restrukturierungsberatung sichert sich KPMG jeweils den 1. Platz. Mit dem Prädikat „exzellent“ schloss KPMG darüber hinaus in den Kategorien „Abschlussprüfung“ sowie „sonstige Prüfleistungen“ ab.

Führungskräfte bewerten Leistungsqualität

Rund 1100 Führungskräfte und Entscheidungsträger, darunter Finanzvorstände, Geschäftsführer und Leiter von Controlling, Rechnungswesen und Rechtsabteilungen, wurden von November bis Dezember 2017 zur Dienstleistungsqualität der größten Prüfungsgesellschaften befragt – von der Jahresabschlussprüfung bis zur Transaktionsberatung.

Am Ende wurden die Einzelergebnisse von Dietmar Fink, renommierter Wirtschaftsprofessor an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und auf die Themen Unternehmensberatung und -entwicklung spezialisiert, zu einem Gesamttestat zusammengefasst. Ziel war es, in einem zunehmend vielfältigen und unübersichtlichen Markt für mehr Transparenz zu sorgen.

Gesamtnote „Sehr gut“

Mit dem Gesamturteil „sehr gut“ platziert sich KPMG im Spitzenfeld und lässt auch Mitbewerber Deloitte und EY hinter sich. Gleichzeitig sichert sich die KPMG in jeder der sie betreffenden zehn Kategorien einen Platz unter den Top 3.

Neben einer konstant herausragenden Leistung stellt KPMG so auch unter Beweis, dass alle Geschäftsbereiche für die Herausforderungen der Zukunft gewappnet sind. Das gelingt keiner anderen der Big Four im Ranking.

Nach oben

Wenn auch Du als Teil unseres starken Teams den Unterschied machen willst, dann bewirb Dich jetzt!

(Junior) Consultant (m/w) Wirtschaftsprüfung

Praktikant (m/w) Transaktionen/Valuation/M&A/Restrukturierung/Strategy

Consultant (m/w) Transaktionen/Valuation/M&A/Restrukturierung/Strategy