Audit & Finance Recruiting Day

Der Begriff Wirtschaftsprüfung löst bei den meisten Studierenden nicht unbedingt Begeisterungsstürme aus. Sofort hat man Bilder im Kopf von älteren zahlenverrückten Herren über vergilbten Rechnungsstapeln, deren liebstes Spielzeug ihr Taschenrechner ist. Allerdings stimmen diese Bilder nur wenig mit dem Alltag eines Wirtschaftprüfers überein.

Um endlich mit den gängigen Klischees aufräumen, wollen wir Dir den Job des Wirtschaftsprüfers in unserem Karriere-Check genauer vorstellen.

Ein krisensicherer Job

Die berufliche Zukunft der Wirtschaftsprüfer sieht vielversprechend aus. Veränderungen in der Gesetzgebung, Anwendung internationaler Regelungen in der Rechnungslegung oder auch die Digitalisierung – alles führt dazu, dass der Job des Wirtschaftsprüfers auch in der Zukunft gefragt ist. Und ganz nebenbei bemerkt: Die eigene Bilanz am Ende des Monats auf dem Konto kann sich auch sehen lassen.

Hand in Hand mit Kollege Roboter

Hand in Hand mit Kollege Roboter

Von wegen nur Finanzen prüfen. Auch in der Wirtschaftsprüfung hält die Digitalisierung zunehmend Einzug. Wo früher noch reale Menschen mühevoll endlose Zahlenreihen abgeglichen haben, übernehmen diese Aufgaben heute intelligente Bots. Im Zeitalter von Big Data können viel mehr Daten verarbeitet werden als früher. Das Ergebnis: Bei der anschließenden Beurteilung der Daten kannst Du als Wirtschaftsprüfer besser eventuelle Risiken und Verbesserungspotenziale für unsere Mandanten ableiten.

Alles Routine? Fehlanzeige!

Einen „typischen“ Arbeitstag gibt es nicht. Als Wirtschaftsprüfer arbeitest Du sehr praktisch und hast keinen starren Büroalltag. Im Zeitalter der Digitalisierung kannst Du zudem als echter Alleskönner punkten, denn immer mehr verschiebt sich der Bedarf der Unternehmen von der Prüfung eher in Richtung Beratung, vor allem hinsichtlich digitaler Prozesse. Als Wirtschaftsprüfer berätst Du auch zu spannenden strategischen und operativen Fragen, bspw. bei Transaktionen, Unternehmensrestrukturierungen oder -sanierungen sowie im IT-Bereich. Jemand, der heute beispielsweise ein DAX-Mandat prüfungsseitig betreut, kann schon morgen in einem großen Beratungsprojekt bei einem anderen Mandanten eingebunden sein oder eines der zahlreichen mittelständischen Familienunternehmen in Deutschland prüfen.

There is no ”I” in team

Wirtschaftsprüfer sind Einzelkämpfer? Falsch gedacht! Die Arbeit im Team wird groß geschrieben. Als Wirtschaftsprüfer arbeitest Du viel mit anderen Abteilungen zusammen: Mit den Tax-Kollegen zum Beispiel, der IT oder den Beratern aus dem Consultingbereich. Ob Governance & Assurance, Finance Advisory oder Audit Attestation – auch innerhalb des Bereichs Audit greift alles ineinander.

Auf Dich warten also unterschiedlichste Einsatz- und vielfältige Karrieremöglichkeiten in allen drei Auditbereichen. Somit wirst Du übergreifend ausgebildet und schaffst Dir damit eine breite Basis, die eigene Expertise individuell aufzubauen und weiterzuentwickeln.

Der Blick über den Tellerrand

Als Wirtschaftsprüfer lernst Du viele verschiedene Unternehmen und Industrien kennen. Somit kannst Du schnell eine steile Lern- und Erfahrungskurve hinlegen. Diese interessanten Erkenntnisse über die spezifischen Umstände von Unternehmen verschiedenster Branchen sind für Deinen weiteren Karriereweg „Gold wert“. Zudem kommst Du schon in jungen Jahren in Kontakt mit Führungspersönlichkeiten beim Mandanten, was Dir wertvolle Insights in die Branche gibt und ebenso Deine persönliche und fachliche Entwicklung fördert.

Du möchtest mehr über die Aufgaben in unserem Bereich Audit erfahren? Weitere Informationen zu den Karrieremöglichkeiten in der Wirtschaftsprüfung findest Du auf unserer Karriereseite.

Nach oben

Wir haben Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich jetzt für eine unserer vielfältigen Stellen:

(Junior) Consultant (m/w) Audit – Attestation

Praktikant Audit – Attestation

(Junior) Consultant (m/w/d) Forensic Investigation

(Junior) Consultant (m/w) Governance & Assurance Services