KPMG bietet vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten für junge Berufsanfänger. Im Bereich Audit öffnen sich für Einsteiger mit kaufmännischer Ausbildung spannende Karriereperspektiven. Die gelernte Großhandelskauffrau Sabine Schiele erzählt, wie sie sich als Audit Assistant bei KPMG etabliert hat und wie ihr Arbeitsalltag aussieht.

Was macht eigentlich Sabine Schiele?

Wer mit frisch abgeschlossener kaufmännischer Berufsausbildung eine interessante Berufsperspektive sucht, der findet diese bei KPMG: Der Bereich Audit bietet Berufseinsteigern spannende Karrierechancen. Sabine Schiele, gelernte Großhandelskauffrau, hat sie genutzt und verrät im Interview, was ihre typischen Aufgaben als Audit Assistant sind.

Stellen Sie sich bitte kurz vor:

Mein Name ist Sabine Schiele. Ich bin 26 Jahre alt und gelernte Großhandelskauffrau mit Weiterbildung zur Wirtschaftsfachwirtin. Bei KPMG bin ich seit November 2015 als Audit Assistant tätig.

Wie lässt sich Ihre Aufgabe bei uns beschreiben?

Als Audit Assistant arbeite ich in Wirtschaftsprüfungsteams und übernehme verschiedene Aufgaben im Rahmen der Jahresabschlussprüfung. Der Umfang der Aufgaben ist abhängig von der Größe der zu prüfenden Gesellschaft sowie auch von der Größe des Prüfungsteams. Ich übernehme vielfältige Aufgaben im Rahmen der Jahresabschlussprüfung: von der Prozessaufnahme in einem Unternehmen, über die dazugehörigen Kontrolltests und diversen Prüfungshandlungen bis zur Organisation der Prüfberichtserstellung. Dabei erhalte ich als junge Mitarbeiterin im Prüfungsteam Unterstützung und Anleitung von erfahrenen Kollegen. Wirtschaftsprüfung ist eine Teamleistung und ich bin als Audit Assistant anerkanntes Mitglied meiner Prüfungsteams.

Wie sieht Ihr typischer Arbeitstag aus?

Durch die verschiedenen Themen, Aufgabenbereiche und Mandate gestalten sich die Arbeitstage sehr abwechslungsreich. Dafür sorgen schon die unterschiedlichen Firmenstandorte der Mandanten, die eine Anreise per Bahn, Auto oder Flugzeug sowie eventuell einen Hotelaufenthalt erforderlich machen. Die Tagesarbeit ist sehr stark von den aktuellen Prüfungsthemen sowie von der Kommunikation mit dem Mandanten geprägt. Da sich meine Mandate hauptsächlich im Raum München befinden, unterscheidet sich mein Arbeitstag gewöhnlich nicht von einem normalen „Bürotag“, an dem ich meist meine erhaltenen E-Mails sowie die Unterlagen des Mandanten prüfe, um zeitnah Rückfragen stellen zu können.

Neben der Arbeit mit dem Mandanten ist die Kommunikation im Prüfungsteam ein wichtiger Bestandteil des Arbeitsalltages. Dabei tauschen wir uns täglich zu aktuellen Themen aus, da viele Informationen für unterschiedliche Prüfbereiche relevant sind und sich durch den regelmäßigen Austausch Synergien schaffen lassen. Aus der engen Zusammenarbeit im Prüfungsteam resultiert ein großer Teamzusammenhalt, welcher sich bei gemeinsamen Aktivitäten wie z.B. dem kollektiven Mittagessen oder Teamevents verfestigt.

Welche fachlichen Hintergründe sollten Bewerber mitbringen, um als Kollegin oder Kollege bei Ihnen im Team einzusteigen?

Wichtig für die Arbeit in der Wirtschaftsprüfung sind buchhalterische Kenntnisse, ein Grundverständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge, ausgeprägte analytische Fähigkeiten sowie ein hohes Maß an Eigenmotivation und Spaß an selbstständiger Arbeitsweise. Aufgrund der unterschiedlichen Geschäftsbereiche der Mandanten sollte ein Verständnis dafür vorhanden sein, dass Geschäftsmodelle sehr unterschiedlich sein können und man die notwendige Neugierde mitbringen sollte, neue Geschäftsmodelle kennenzulernen, diese schnell zu verstehen und buchhalterisch abzubilden. Viel zusätzliches Know-how wird jedoch durch „Training-on-the-Job“ erworben. Es ist Teil des Lernkonzepts bei KPMG sich Neues unter Anleitung erfahrener Mitarbeiter selbst zu erarbeiten.

Was ist aus Ihrer Sicht das Spannende an Ihrer Arbeit?

Durch die wechselnden Mandate und Prüfungsteams wird es grundsätzlich nie langweilig. Auch wenn sich der Ablauf einer Jahresabschlussprüfung und die damit im Zusammenhang stehenden Aufgaben in der grundlegenden Struktur ähneln, werde ich häufig mit neuen Sachverhalten und Themen konfrontiert. Dabei lerne ich verschiedene Geschäftsmodelle kennen und muss mich immer wieder neu in das Unternehmen eindenken. Außerdem habe ich in den wechselnden Prüfungsteams Kontakt zu vielen neuen Kollegen und profitiere vom Erfahrungsaustausch mit ihnen.

Vervollständigen Sie kurz folgenden Satz: „Ich arbeite gern im Audit bei KPMG, weil…

…ich meine Kollegen sowie die offene, freundliche Kommunikation im Unternehmen und den Teamzusammenhalt sehr schätze. Außerdem macht es mir Spaß, immer wieder neue Kunden kennen zu lernen.

Nach oben

Werdet Teil unseres Teams!

Sabines Bericht über ihre Arbeit hat Euer Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Eure Bewerbung als kaufmännische Mitarbeiter / Buchhalter (m/w) Wirtschaftsprüfung in Bielefeld, Mainz, Stuttgart, Mannheim, Köln, Nürnberg, Hannover, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg oder München.