Profilbild einer sehr selbstbewussten Damen im grauen Jacket zum Artikelthema Trainee in Audit

Sarah Braun startete nach ihrem Masterstudium im interdisziplinären Studiengang Rechts- und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Augsburg das Traineeprogramm Audit bei KPMG. Nun hat sie es fast abgeschlossen und zieht Bilanz.

„Nach dem Studium wollte ich mein Wissen praktisch vertiefen und erste Erfahrungen in der Wirtschaftsprüfung und in der prüfungsnahen Beratung zu sammeln. Ich habe nach einer vielfältigen und herausfordernden Ausbildung gesucht.

Das Trainee-Programm Audit kombiniert die Bereiche Attestation, also die klassische Jahresabschlussprüfung, den Bereich Governance & Assurance (G&A), der sich in erster Linie mit internen Kontrollen, der sich mit Compliance und Corporate Governance beschäftigt und den Bereich Finance Advisory, der Beratungsaufträge von der optimalen Aufstellung der Finanzfunktion bis zum Aufbau effizienter Controlling- und Rechnungswesensstrukturen betrachtet.

Aufgrund meines Studienschwerpunktes habe ich mich während des Programms auf die Bereiche G&A und Attestation konzentriert.

Bei dem 18-monatigen Programm handelt es sich um eine besondere Form des Berufseinstiegs. Der kleine Teilnehmerkreis ermöglicht es den Trainees in den einzelnen Praxisabschnitten bereichsspezifische Kenntnisse sowie fachübergreifende Kompetenzen zu erwerben und sich gezielt auf ihre herausfordernden Aufgaben bei KPMG, Audit vorzubereiten.

Mit vielen Trainees verbindet mich mittlerweile eine Freundschaft

Ein belastbares Netzwerk ist später wichtig für die interdisziplinäre Zusammenarbeit, die bei KPMG groß geschrieben wird. Deswegen wird viel Wert darauf gelegt, dass sich die Trainees gut untereinander vernetzen – sowohl innerhalb des eigenen Jahrgangs als auch darüber hinaus. Die erste und zweite Grundlagenschulung Audit findet beispielsweise für alle neuen Trainees gemeinsam mit dem Vorgängerjahrgang statt. So hatte ich die Möglichkeit die anderen KPMG-Trainees aus ganz Deutschland kennenzulernen.

Aber nicht nur fachliche Themen stehen auf dem Programm. Die Trainees sollen auch als Gruppe zusammenwachsen und sich innerhalb des Programms gegenseitig unterstützen.

Aus diesem Grund haben wir auch abseits der Trainings viel miteinander unternommen, haben eine Stadtführung und Schiffsrundfahrt gemacht und sind gemeinsam auch einem escape room „ausgebrochen“. Das schweißt zusammen. Inzwischen haben wir uns auch über die Grundlagenschulungen hinweg zu anderen Schulungen verabredet und halten so den Kontakt. Mit vielen der Trainees verbindet mich mittlerweile eine Freundschaft.

Ich bin durch das Programm über mich hinausgewachsen

Generell ermöglicht das Trainee-Programm eine sehr gezielte und individuelle Förderung der Teilnehmer. Bedingt durch die persönliche Betreuung durch Mentoren, ist das Programm eine besonders intensive Art des Berufseinstiegs, die die Trainees optimal auf ihre spätere Karriere vorbereitet und darüber hinaus hoch angesehen ist.

Rückblickend bin ich sehr froh, dass ich mich damals für das Programm entschieden habe. Die Einblicke in gleich zwei sehr spannende Bereiche, die sehr abwechslungsreiche tägliche Arbeit auf vielen verschiedenen Mandaten, der Teamgeist und die Verantwortung vom ersten Tag an, machen für mich den besonderen Reiz dieses Programms aus.

In den vergangenen 18 Monaten habe ich nicht nur fachlich viel gelernt sondern auch viele tolle Kollegen kennengelernt, mit denen ich – egal wie stressig die Zeiten auch waren – immer viel Spaß an der Arbeit gehabt habe. Dabei bin ich auch dank der persönlichen Förderung vielfach fachlich und persönlich über mich hinausgewachsen.

Meine Leidenschaft liegt einfach im Bereich Governance & Assurance Services

Durch die Arbeit in interdisziplinären Teams wurde es nie langweilig und nahezu jeden Tag ergaben sich neue Herausforderungen. Ich kam in meiner gesamten Zeit im Trainee Programm niemals an den Punkt, an dem ein Tag wie der andere war – sowohl im Bereich Attestation als auch im Bereich G&A.

Nach 18 Monaten im Trainee-Programm habe ich mich dann entschieden, meine weitere Karriere im Bereich Governance & Assurance voranzutreiben.

Letztlich war mein bisheriger akademischer Werdegang für diese Entscheidung ausschlaggebend. Ich habe im Bachelor und im Master Rechts- und Wirtschaftswissenschaften studiert. Daher war eine Spezialisierung in diesem Bereich für mich nur konsequent.

Auch habe ich vor dem Trainee-Programm bei KPMG bereits im Internal Audit eines großen Unternehmens in München gearbeitet. Meine Leidenschaft liegt einfach im Bereich Governance & Assurance Services, da mir die Aufgaben hier extrem viel Spaß machen.

Daher freue ich mich meinen weiteren beruflichen Weg im Bereich G&A bei KPMG fortzusetzen und beispielsweise marktführende Lösungen für die Bereiche Interne Revision, Compliance Management sowie Nachhaltigkeitsmanagement zu entwickeln.

Ich habe durch das Programm gelernt, wo meine Stärken liegen

Für mich war das Trainee-Programm eine tolle Chance über den Tellerrand hinauszuschauen und in kurzer Zeit eine Vielzahl an interessanten Erfahrungen zu sammeln.

Ich habe durch das Programm auch sehr viel über mich gelernt und weiß jetzt genau, wo meine Stärken liegen. Ich persönlich würde mich immer wieder für das Programm entscheiden und möchte die Erfahrungen der vergangenen 18 Monate auf keinen Fall missen.

Voraussetzungen sind ein Interesse an Geschäftsstrategien und –prozessen und den damit verbundenen Risiken, eine hohe Lernbereitschaft und Freude daran, im Team zu arbeiten und schnell Verantwortung zu übernehmen.

Nach oben

Haben wir Dein Interesse geweckt?

Dann informiere Dich unter Trainee Audit KPMG und starte Deine Karriere an einer bedeutsamen Schnittstelle von Wirtschaft, Öffentlichkeit und Gesellschaft. Gehe mit uns gemeinsam die Herausforderungen der Zukunft an, werde Teil unseres Teams und erlebe spannende Projekte in einem interdisziplinären Umfeld.