„Ich bin als Schiedsrichter auf mich allein gestellt – und dennoch Teil eines Teams.“

Lutz Horn startet jeden Montag fit in die neue Arbeitswoche – und das nicht etwa, weil er am Wochenende nur die Füße hochlegt. Im Gegenteil, sobald er freitags das Büro verlässt, widmet er sich mit Leidenschaft seiner sportlichen Karriere: Als Schiedsrichter im Feldhockey ist er jedes Wochenende unterwegs und begleitet mehrere Spiele der 1. Bundesliga in Süddeutschland. Mit etwa neun Jahren kam er durch Freunde zu diesem Sport. Jahrelang stand er selbst als Spieler auf dem Feld. Neben seinem Studium des Finanz- und Dienstleistungsmanagements absolvierte er dann die Ausbildung zum Schiedsrichter und stieg anschließend bis in die 1. Liga auf.

Das hohe Niveau der Spiele empfindet er als besonders reizvoll. „Als Schiedsrichter habe ich das Privileg, ein erstklassiges Spiel aus der ersten Reihe anzusehen – und dabei sogar ein aktiver Teil des Spiels zu sein.“ Abgesehen davon hat Lutz auf dem Feld viel zu tun: 70 Minuten dauert ein Spiel, bei dem sowohl körperliche Fitness als auch mentale Stärke gefordert sind. Die Herausforderung sieht er besonders in der Geschwindigkeit, in der er als Schiedsrichter fundierte Entscheidungen fällen muss. Er müsse hochkonzentriert sein, vorausschauend denken und teilweise harte Maßnahmen treffen. „Wir sind beim Hockey zwar zu zweit auf dem Spielfeld, aber die Entscheidung treffe ich als Schiedsrichter dann immer noch alleine. Und im Zweifel sind dann einfach alle gegen mich.“

 

KPMG Reportage Lutz Horn: Schiedsricher Feldhockey
© Monika Walter

Dieser Punkt macht für Lutz einen Unterschied zum Joballtag bei KPMG aus: „Als Senior Manager bin ich Teil eines großen Teams, auf meinen Projekten genauso wie in meinem Geschäftsbereich. Hier habe ich mein Team hinter mir. Weiß ich nicht weiter, ziehe ich den Telefonjoker und rufe einfach einen Kollegen an.“ Dieser Team-Spirit hat Lutz bei KPMG von Beginn an gut gefallen. Die Zusammenarbeit mit den Kollegen verlaufe immer auf einem sehr kooperativen, fokussierten und hohen Level. Es herrsche ein einheitliches Verständnis bei KPMG: „Jeder ist sehr engagiert, dabei bleibt der Spaß aber nicht auf der Strecke. Es ist ein freundliches Miteinander und es wird viel gelacht oder auch mal gefeiert.“ Seinen Job im Bereich Deal Advisory Leadership beschreibt Lutz als einen spannenden Mix aus Projektmanagement und Entwicklung von kreativen Strategien. „Es macht mir Spaß zu sehen, wie ein Unternehmen funktioniert, Entscheidungen vorbereitet und getroffen werden, sowie Prozesse von der ersten Analyse bis zur Umsetzung zu begleiten. Dafür sind oft viele Abstimmungen nötig.“

Als Schiedsrichter bleibt ihm diese Zeit für Abstimmungen nicht. Auf dem Feld muss er schnell kommunizieren, zwischen den Parteien moderieren und auch mal einiges an Kritik einstecken. Dabei trainiert er gleichzeitig auch immer ein wenig für den Job: Kritikfähigkeit und eine offene Kommunikation, auch in hektischen Zeiten, gehören schließlich zum Beruf. „Die Arbeit in der Beratung ist nach wie vor sehr anspruchsvoll und intensiv, aber die Work-Life-Balance wird immer wichtiger.“ Interessenten empfiehlt er, einmal einen Bewerbungsprozess zu durchlaufen und die Menschen bei KPMG kennenzulernen – es seien schließlich die Personen, mit denen man den Arbeitstag gemeinsam verbringe.

KPMG Reportage Lutz Horn: Schiedsricher Feldhockey© Monika Walter

Ist Lutz in der Woche nicht auf dem Spielfeld oder im Büro, hält er Körper und Geist mit Lauftraining und Hockey-Regelkunde fit. Am Wochenende schaltet er dann mit seinem Sport komplett ab: „Wenn ich beim Feldhockey bin, vergesse ich alles. Mandanten, Calls, Termine – alles, was im Beraterleben auch mal sehr stressig werden kann. Nach einem Spiel verschwindet allmählich der Wettkampfgedanke und man sitzt mit den Spielern freundschaftlich bei einem Bier zusammen. Dann diskutiert man leidenschaftlich und offen die kritischen Situationen – aber entspannt auch gemeinsam. Am Ende sind wir beim Hockey als Spieler, Trainer und Schiedsrichter eben auch ein Team und eine große Familie mit einer gemeinsamen Leidenschaft.“

 

Nach oben
Wir haben Deine Neugier für den Bereich Deal Advisory geweckt?

Alle Informationen rund um den Einstieg findest Du auf unserer Karriereseite.