Predicitive Analysis in Deal Advisory von KPMG

„Predictive Analysis” klingt erstmal modern, basiert aber auf einem uralten Handlungsprinzip: Wenn Menschen eine Entscheidung für die Zukunft treffen müssen, tun sie dies basierend auf Erkenntnissen aus der Vergangenheit. Anschließend ergänzen sie diesen “Erfahrungsschatz” mit relevanten, aktuellen Informationen und kommen so zu einer Lösung. Ein Grundprinzip, das auch in der Strategieberatung funktioniert: Das Deal Advisory-Team von KPMG berät Mandanten datenbasiert bei wichtigen Standortentscheidungen, Strategiefragen oder Transaktionsprozessen. Welche Chancen Predictive Analysis für vom Wandel betroffene Branchen wie beispielsweise die Automobilindustrie – und analytisch starke #GameChanger wie Dich – bietet, erklärt Olaf Thein, Partner bei KPMG, Deal Advisory. 

Big Data Smart Solutions

In der Wirtschaftspresse liest man oft: „Big Data ist das neue Öl”. Tatsächlich sind Daten für Unternehmen vieler Branchen enorm wertvoll. Zumindest, wenn man sie richtig auswertet und interpretiert. Eine enorme Herausforderung, denn aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung haben Unternehmen Zugang zu einer wahren Datenflut, deren Wert sich allerdings erst nach einer mehrstufigen, gezielten Analyse herauskristallisiert.

Damit datenbasierte Auswertungen neue, relevante Erkenntnisse liefern, arbeitet das Deal Advisory Team von KPMG mit einem standardisierten Prozess, den man sich wie einen „Trichter” vorstellen kann: Unsere Spezialisten sammeln, filtern, validieren und analysieren Informationen verschiedener Quellen. Aus der „Essenz” werden anschließend konkrete Strategiemaßnahmen abgeleitet. Ob es sich dabei um die Auswahl möglicher Kaufinteressenten für ein Transaktionsobjekt oder um die Strukturierung eines Händlernetzwerkes handelt – datenbasierte Geo-Analysen sind heute in vielen Anwendungsbereichen relevant.

In der Energiewirtschaft werden sie genutzt, um zu sehen, wo sich Netze entwickeln. Im Einzelhandel ist Predictive Analysis das „täglich Brot” um herauszufinden, wo es Sinn macht Standorte zu entwickeln oder zu schließen. Und für Mandanten aus der Automobilbranche ebnen Geo-Analysen möglicherweise den Weg in die Zukunft.

Automobilbranche: Mit Highspeed auf der Datenautobahn 

Digitalisierung, autonomes Fahren und Elektromobilität – der Automobilsektor befindet sich im Umbruch von reinen Fahrzeugherstellern hin zu Mobilitätsdienstleistern. Statt um PS, Design und Hubraum dreht sich die automobile Zukunft um KI (künstliche Intelligenz), Elektrifizierung, Vernetzung und innovative Mobilitätskonzepte. Das „Autofahren” mutiert vom Statussymbol zur Dienstleistung, die dem jeweiligen Bedarf angepasst werden kann. Aus Daten-Massen vernetzter Fahrzeuge, Kundendaten und externen Analysen können Automobilhersteller zum Beispiel ableiten, an welchen Modellen, Ausstattungen oder Dienstleistungen bestimmte Kundensegmente vermutlich interessiert sein werden. Das ermöglicht maßgeschneiderte Angebote, die schlussendlich den Umsatz steigern.

Olaf Thein, Partner und Transaktions-Spezialist für die Automobilbranche bei KPMG, Deal Advisory, berichtet aus Erfahrung und betont die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten datenbasierter Geo-Analyse: „Predictive Analysis wird in der Automobilbranche häufig für die Standort- oder Angebotsplanung eingesetzt. Sie liefert Antworten auf ortsgebundene Fragen wie beispielsweise: Wo befinden sich Zulieferer und Wettbewerber? Wo die wichtigsten Abnehmer? Mithilfe von Geodaten können meine Kolleginnen und Kollegen und ich viele strategische Entscheidungen vorab analysieren und validieren und das Ergebnis schlussendlich mit Data Analytics Tools visualisieren.”

Natürlich werden Quereinsteiger und Berufsanfänger bei KPMG nicht „ins kalte Wasser geworfen”. Auch Olaf Thein hat sich erst nach Jahren im Bereich Deal Advisory bei KPMG auf den Automobilsektor spezialisiert. Zu Beginn ihrer Karriere profitieren #GameChanger von der interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen Teams und Standorten, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Anfang an in den kompletten Prozess mit einbinden – von der Analyse bis hin zum fertigen Vertragswerk.

Dream Big: Analytisch starke #GameChanger gesucht! 

Doch jede Analyse ist nur so gut, wie die Daten, mit denen man sie füttert und die Menschen, die sie auswerten. Um die Marktchancen und Risiken von Mandanten aus dem Einzelhandel, der Energiewirtschaft oder Automobilindustrie richtig einschätzen zu können, arbeiten bei KPMG, Deal Advisory erfahrene Branchenspezialisten mit mathematischem oder wissenschaftlichem Berufshintergrund, die Kunden ganzheitlich beraten: strategisch, finanziell und technisch.

Dieses einzigartige Konzept basiert auf einer interdisziplinären Teamarbeit, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Anfang an kennenlernen. Als Trainee Deal Advisory sammelst Du beispielsweise Erfahrung in den Bereichen Strategie, IT und Valuation. Nach etwa fünf bis sechs spannenden, abwechslungsreichen Jahren können sich Junior Consultants dann – je nach persönlichem Interesse und Background – in einer Branche spezialisieren.

Wenn Du Dich für eine dieser spannenden #GameChanger-Stellen bewerben möchtest, solltest Du neben Neugierde und Teamgeist auch noch ein paar „hard skills” im Gepäck haben:

  • Interesse an Data-Analytics-Tools: Big Data ist für uns mehr als ein Buzzword!
  • Lust auf Veränderung: Transaktionen und Bewertungssachverhalte bewegen. Auch Dich!
  • Erste Erfahrung in einem Mathematiker- oder wirtschaftswissenschaftlichen Beruf oder
  • Ein abgeschlossenes Studium der Mathematik, Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Informatik oder der Naturwissenschaften.
Nach oben

Werde #GameChanger bei KPMG und gestalte mit uns die (automobile) Zukunft!

Trainee (m/w) Deal Advisory

(Junior) Consultant (m/w) Deal Advisory

Junior (Consultant) (m/w/d) Deal Advisory – Data Analytics Automotive