Die besten Tipps unserer Kollegen für Neu-Münchner und Alteingesessene

Neu in München? Und vielleicht sogar neu bei KPMG? Auch viele unserer zugezogenen Kollegen haben die bayerische Landeshauptstadt erstmal ausgiebig kennenlernen müssen. Aber alle sind sich einig: Das Leben in München kann so schön sein! Wir haben in unserer Niederlassung vor Ort eine kleine Umfrage gestartet – und die besten Tipps für Neu-Münchner und natürlich auch Alteingesessene aus unseren Mitarbeitern herausgekitzelt.

Unser Mittagspausentipp: die Bavaria

Unsere Kantine ist wirklich lecker. Trotzdem möchten wir Dir den etwas anderen Mittagspausentipp nicht vorenthalten: Schnapp Dir ein paar Kollegen sowie ein Sandwich und schlendere zur zehn Minuten Fußweg entfernten Theresienwiese, genauer gesagt zur „Bavaria“. Steige erst rein, dann rauf und erhalte so einen tollen Blick über die Stadt und die Theresienwiese.

Unser Kulturtipp: Museen am Sonntag

Einen verregneten Sonntag kann man auf dem Sofa verbringen – oder in einem der vielen Münchner Museen. Denn am siebten Tag der Woche zahlst Du häufig nur einen Euro Eintritt: Zu diesen Museen zählen zum Beispiel die Pinakotheken, das Museum Brandhorst, das Ägyptische Museum, die Staatliche Münzsammlung oder das Museum Fünf Kontinente. Generell kostenlos ist übrigens der Eintritt ins Kartoffel- und ins Feuerwehrmuseum.

Unser Partytipp: Glockenbachviertel/Gärtnerplatz

In keinem anderen Viertel gibt es so viele Kneipen und Clubs. Das Zentrum des Glockenbachviertels bildet der Gärtnerplatz. Der kleine Platz mit südländischem Flair wird im Sommer gerne für ein abendliches Picknick genutzt. Mit dem Blick auf das Staatstheater lässt es sich hier auch gut auf den Feierabend anstoßen. Vom Gärtnerplatz aus führen mehrere Straßen sternförmig weg und bieten Nachtschwärmern alles von der urigen bayrischen „Boazn“ über angesagte Gin- und Rooftop-Bars bis hin zum Szeneclub.

Unser Naturtipp: ab an die Isar

Natur pur inmitten der Stadt: Dank der Renaturalisierung der Isar lohnt es sich, an ihrem Ufer mal die Seele baumeln zu lassen. Ein Kiosk an der Reichenbachbrücke sorgt dafür, dass man das auch zu fast jeder Tages- und Nachtzeit mit einem kühlen Getränk und einem Snack tun kann. Er hat 23 Stunden am Tag geöffnet – und versprüht so ein wenig Berliner „Späti-Charme“ in der bayerischen Landeshauptstadt.

Unser Ausflugstipp: der Tegernsee

Das pure Bayern erlebt man am Tegernsee, rund 50 km südlich von München. Im Frühling und Herbst beim Spazierengehen, im Winter beim Schneewandern und im Sommer bei den zahlreichen Waldfesten. Dresscode ist hier natürlich Dirndl oder Lederhose. Auch Blasmusik, Tanz, eine Mass Bier und eine zünftige Brotzeit gehören bei diesen Sommerfesten unbedingt dazu. Da der Tegernsee zu den saubersten Seen Deutschlands zählt, lohnt sich an heißen Tagen natürlich auch ein Sprung ins kühle Nass.

Unser Wintertipp: der Olympiaberg

Von steil für die Mutigen bis sanft für all diejenigen, die es gern etwas ruhiger angehen: Auch in der Großstadt muss man auf das Rodeln nicht verzichten. Sobald der erste Schnee fällt, versammeln sich die Münchner mit ihren Schlitten am und auf dem Olympiaberg. Bei atemberaubender Aussicht über München kann man sich hier nicht nur den Fahrtwind um die Ohren wehen lassen, sondern sich im Anschluss bei einer Tasse Glühwein gleich wieder aufwärmen. Ein echtes Highlight in den kalten Monaten.

Weitere Tipps rund um das Leben in München kannst Du Dir gerne persönlich abholen – bei unseren Kollegen von KPMG in München.

 

Nach oben
Du möchtest mehr über unsere 20 Standorte in Deutschland erfahren?

Einen Überblick über alle Niederlassungen findest Du hier.