And the winner is… Team Germany

Erstklassige Präsentationen von Studenten aus aller Welt, ein unglaublich hohes fachliches Niveau und eine positive, kollegiale Stimmung – das kommt dabei heraus, wenn die GameChanger von morgen auf der KICC zusammenkommen. Mit der „KPMG International Case Competition“ (KICC) haben wir einen der größten Fallstudienwettbewerbe der Welt auf die Beine gestellt, bei dem seit mittlerweile 15 Jahren die besten Studenten ihres Fachs alljährlich gegeneinander antreten. Als dreitägiges Event bietet die KICC Studenten aus aller Welt die „once in a lifetime“-Chance, sich den großen Zukunftsfragen der Wirtschaftswelt zu stellen, ihr Talent und Wissen vor echten Profis aus den globalen KPMG-Standorten zu beweisen und sich ein internationales Karrierenetzwerk aufzubauen. Gleichzeitig ist der Studentenwettbewerb auch der Türöffner für eine erfolgreiche Laufbahn bei KPMG.

Für die KICC 2018 haben sich aus über 21.000 Bewerbungen die weltweit 88 besten Studenten für die Endrunde qualifiziert – und durften in 22 Teams aus 23 Ländern zum dreitägigen Finale nach Kuala Lumpur reisen. „Innovate. Disrupt. Transform“ lautete das diesjährige Motto des Fallstudienwettbewerbs: Drei Schlagworte, die die Wirtschaftswelt der Zukunft prägen – und die es in sich haben, wie die Studententeams schnell erleben konnten…

 Warmup: Das Karrierenetzwerk befeuern

Dass KPMG weltweit an einer bedeutenden Schnittstelle von Wirtschaft und Gesellschaft steht, spürten unsere Teams bereits am ersten Tag: Gemeinsam unterstützten sie mit den KPMG-Coaches und Recruitern hilfsbedürftige Vorschulkinder im Land des Gastgebers, indem sie kleine Taschen mit Lernmaterial packten.

Dieses lockere Get-Together war die perfekte Gelegenheit, sich vor dem offiziellen Start des Studentenwettbewerbs besser kennenzulernen – und schon einmal wertvolle Business-Kontakte untereinander zu schließen. Wie oft kommen schließlich so viele hochkarätige Studenten und KPMG-Experten aus aller Welt an einem Fleck zusammen?

Eine weitere Chance, sich auszutauschen und zu vernetzen bot das „KPMG Festival“ am Abend. Bunt gemischt konnten unsere KICC-Teilnehmer, Jury und Mitarbeiter vor der tropischen Kulisse des malaysischen Regenwalds miteinander anstoßen und den ersten Tag ausklingen lassen.

In Malaysia trafen sich die GameChanger von morgen zur KICC 2018

Innovate: „The next big thing“ für Alibaba

Im Zuge der „Innovation Challenge“ des Fallstudienwettbewerbs wurden die 88 internationalen Studenten nach dem Zufallsprinzip in Viererteams aufgeteilt. Die Businesswelt wird nicht nur globalisierter, sondern auch digitaler. Interdisziplinäre und interkulturelle Zusammenarbeit ist bei KPMG ein Muss – denn sie birgt die Potenziale, gemeinsam neue Wege zu beschreiten und kreative Ideen zu entwickeln.

Um die Studenten diese Zukunft hautnah erleben zu lassen, wurden sie zudem vor die Frage gestellt: „What is the next big thing for Alibaba?“ Für den chinesischen Tech-Konzern, der u.a. mit seiner E-Commerce-Plattform die Welt des Onlinehandels aufmischt, sollten sie eine innovative Idee entwickeln. Als kulturell und fachlich bunt gemischte Teams durften sie in die Welt von morgen eintauchen und herausfinden, welche neuen Technologien für den Wettbewerbsvorteil und das Wachstumspotenzial von Alibaba den Unterschied machen könnten. Dabei stand ihnen unser „Horizon Scan Room“ zur Seite, ein Raum gespickt mit Trendanalysen und den neuesten Tools, wie z.B. VR-Brillen, mithilfe derer sie einen Blick in die Zukunft wagen, vorausdenken und kreative Strategien für den Internetgiganten entwickeln konnten.

Disrupt: Das Business Case Beispiel Grab

Auch am dritten Tag konnten unsere GameChanger an den neuesten Business-Trends arbeiten. Zurück in ihren nationalen Teams durften sie sich an einer Fallstudie über den malaysischen Ride-Share-Anbieter Grab ausprobieren. Anhand der Stakeholder Uber und Air BnB sollten die Studenten die vielfältigen Herausforderungen – ökonomischer, politischer, sozialer und ökologischer Art – erkennen, die sich auf den Wert des Start-Ups auswirken könnten. So konnten sie austesten, wie sich datenbasiert Risiken und Chancen für ein Unternehmen ermitteln lassen.

Ihre verblüffenden Ergebnisse durften die Teams schließlich unserer hochkarätigen Jury bestehend aus KPMG-Experten auf der großen Bühne präsentieren. Am Ende konnten Team Switzerland, Team Vietnam/Cambodia und Team Germany die Jury mit ihren beeindruckenden Präsentationen überzeugen und durften am nächsten Tag im spannenden Finale gegeneinander antreten.

Transform: Die finale Challenge des Studentenwettbewerbs

Die finale Aufgabe unter dem Tagesmotto „Transform“ ließ die Köpfe der Finalisten rauchen. Aufbauend auf dem Grab-Business Case vom Vortag wurden die drei verbleibenden Teams vor die Aufgabe gestellt, in nur drei Stunden eine multimediale Kommunikationsstrategie für den südostasiatischen Ride-Share-Anbieter zu entwickeln. Diese sollte den Wert und die Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells glaubwürdig vermitteln. Nach der Präsentation ihrer Ergebnisse mussten sich unsere Finalisten-Teams anschließend Q&A-Sessions stellen, bei denen ihre Strategien auf Herz und Nieren geprüft wurden.

Und dann hieß es endlich: „And the winner is… Team Germany!“. Die Strategie des Viererteams von der Otto Beisheim School of Management (WHU) konnte die Jury voll und ganz überzeugen. Anerkennung dafür gab es nicht nur von den anderen Wettstreitern, sondern auch von CHRO Frank Grube: „Die Studierenden haben eine beeindruckende Leistung erbracht. Ich bin sehr stolz auf unsere Starter von der WHU und alle Kolleginnen und Kollegen, die unser tolles Team in den vergangenen Tagen und Stunden unterstützt haben.“

KICC 2018: Eine unvergessliche Erfahrung

Die strahlenden Sieger, die unvergesslichen Erlebnisse der zurückliegenden Tage und nicht zuletzt die neuen Freundschaften unter den Teilnehmern wurden in der großen Finalparty gebührend gefeiert. Oder wie Susan Ferrier, Global Head of People, zusammenfasst: „Die KICC fordert einige der fähigsten Studierenden der Welt heraus, ihre Talente und Fähigkeiten auf reale Geschäftsprobleme anzuwenden. Der Fallstudienwettbewerb baut Karrierenetzwerke unter den Konkurrenten aus der ganzen Welt auf, von denen die Studierenden in ihrem späteren Berufsleben profitieren.“

Aber natürlich sollten die abschließenden Worte Anna-Maria Gerk überlassen werden – eine unserer überglücklichen Siegerinnen aus Team Germany: „Die KPMG International Case Competition war eine fantastische Erfahrung und wir sind so aufgeregt und stolz darauf, die Champions von 2018 zu sein. Es war harte Arbeit, aber wir haben so viel gelernt und hatten großen Spaß mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus den anderen Länderteams.“

KICC Internationales Finale in Kuala Lumpur

 

 

Nach oben

Du siehst in Dir auch einen #GameChanger von morgen? Dann gehe mit uns gemeinsam die Zukunft an und bewirb Dich bei KPMG. Wir suchen echte #GameChanger für unser globales Karrierenetzwerk.