Die besten Tipps unserer Kollegen für Neu-Berliner und Alteingesessene

Nicht nur neu bei KPMG, sondern auch neu in unserer Hauptstadt? Das Leben in Berlin hat in jedem Fall einiges zu bieten. Selbst für waschechte Berliner ist es schwierig, da den Überblick zu behalten. Deshalb haben wir uns einmal intern umgehört und nach den besten Tipps für Neu-Berliner und natürlich auch Alteingesessene gefragt. Herausgekommen sind dabei diese ganz persönlichen Highlights unserer Mitarbeiter, die definitiv einen Besuch wert sind.

Unser Mittagspausentipp: das Felleshus

Man mag meinen, mitten im Botschaftsviertel gäbe es keine wirklichen Alternativen zur eigenen Kantine. Doch dem ist nicht so. Nur wenige Gehminuten von unserer KPMG-Niederlassung entfernt findet man das Felleshus – Gemeinschaftshaus der nordischen Botschaften (Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und Schweden). Unter der Woche gibt es hier jeden Tag drei verschiedene Mittagsgerichte. Landestypisches Smørrebrød sowie nordische Getränke stehen ebenfalls auf der Karte. Im Sommer sind auch Terrasse und Balkon für die Gäste geöffnet. Das Leben in Berlin bedeutet eben nicht nur Hektik: Falls nach dem Essen noch etwas Zeit übrig sein sollte, bietet sich auf dem Rückweg zur Niederlassung noch ein Spaziergang durch den nahe gelegenen Tiergarten an.

Unser Kulturtipp: Kinoladen B-Ware

Kino abseits des Mainstreams erleben? In Berlin kein Problem. Genauer gesagt: in der Gärtnerstraße 19. Hier finden Filmverrückte nämlich Kino, Museum, Cinethek und Bar in einem. So kann man in dem verwinkelten Ladenlokal neben der eigentlichen Filmvorführung beispielsweise nach DVDs stöbern, einen Kaffee genießen, 100 Jahre alte Projektoren begutachten oder es sich einfach auf einem der vielen Rokoko-Polstermöbel gemütlich machen. Eben all das, was man in einem „normalen“ Kino nicht machen kann.

Unser Feierabendtipp: Monkey Bar

Wer nach getaner Arbeit Lust hat, mit seinen Kollegen anzustoßen und das Leben in Berlin dabei einmal von oben zu betrachten, kann bei Gelegenheit im 10. Stock des 25hours Hotels vorbeischauen. Bei internationalen Drinks und diversen kleineren Gerichten hat man in der Monkey Bar vor allem einen schönen Blick über die Stadt und den Zoo. Darüber hinaus laden auch die regelmäßigen Veranstaltungen ein. Die Monkey Bar ist übrigens von unserer Berliner Niederlassung nur gute 15 Gehminuten entfernt. Na dann, Prost!

Unser Heißhungertipp: Markthalle Neun

Das Leben in Berlin hält so einige Leckereien bereit. Einige davon, an denen laut unserer Kollegen kein Weg vorbeiführen sollte, findet man in der historischen Markthalle Neun in Kreuzberg. Dort gibt es immer dienstags, freitags und samstags einen Wochenmarkt. Absolutes Highlight ist allerdings der „Street Food Thursday“: Jeden Donnerstag lassen sich hier aktuelle Imbisstrends entdecken. Ob Fingerfood, vegane Imbisse oder Spezialitäten aus dem Smoker – hier findet jeder den passenden Snack für zwischendurch. Und was darf’s bei Dir sein?

Unser Ausflugstipp: der Teufelsberg

In Freiheit leben – in Berlin war das bis zum Anfang der 1990er nicht immer selbstverständlich. Davon zeugt unter anderem noch eine ehemalige Abhörstation der Amerikaner und Briten, die nach dem Mauerfall aufgegeben wurde und heute immer mehr von der Natur zurückerobert wird. Besondere Highlights sind dabei die Hall of Fame, bei der verschiedene Wände von Graffitikünstlern besprüht worden sind und die einen sensationellen Blick über die Stadt preisgibt, sowie die Kuppeln der Radome, bei der jeder Schritt und jedes Flüstern verstärkt als Echo zurückgeworfen wird. Jeden Samstag und Sonntag gibt es auch geführte Touren über das Gelände, das einen weltweit einzigartigen Mix aus Natur, Geschichte und Street Art bietet.

Unser Naturtipp: Landschaftspark Herzberge

Wo einst Güterzüge rangierten, findet man heute einen der jüngsten und zugleich größten Parks der Stadt. Von Biotopen und Wiesen über Gemüse- und Blumenbeete bis hin zu multifunktionalen Rad-, Skate- und Fußgängerwegen, im Landschaftspark Herzberge gibt es nicht nur Erholung, sondern vor allem Natur pur. Und das mitten in der City und zu jeder Jahreszeit. Neben robusten Rauhwolligen Pommerschen Landschafen leben in Berlin dank dieses einzigartigen Konzeptes wieder zahlreiche heimische Tierarten, die man als Großstädter sonst nur selten zu Gesicht bekommt.

Weitere Tipps rund um das Leben in Berlin kannst Du Dir gerne persönlich abholen – bei den Kollegen von KPMG in Berlin.

Nach oben

Du möchtest mehr über unsere 20 Standorte in Deutschland erfahren?

Einen Überblick über alle Niederlassungen findest Du hier.