Consultant im Bankwesen - KPMG

Wenn man Philipps Lebenslauf mit einem Satz beschreiben müsste, wäre der in etwa so: von der Bahn zur Bank. Denn anders als die meisten Consultants ging Philipp zu Anfang nicht den „Königsweg“ des klassischen BWL-Studiums, sondern entschied sich zunächst für ein Duales Studium der Immobilienwirtschaft bei der Deutschen Bahn. Doch irgendwann reifte in ihm der Wunsch, sich breiter aufzustellen. Ein Masterstudium und einige BWL-Kenntnisse später war für ihn klar: Die Finanzbranche ist mein Ding. Das war Anfang 2018. Seither unterstützt Philipp KPMG im Bereich Financial Services Transformation Banking. Sein Immobilienfachwissen macht ihn dort zum Finanzexperten für die Optimierung und Digitalisierung von Kreditprozessen, insbesondere für Immobilienfinanzierungen. Wir haben einmal nachgefragt, was Philipp in seinem Job antreibt und was in der Branche wirklich zählt.

Was ist für Dich das Reizvollste und Wichtigste an Deinem Job?

Ich liebe die vielen unterschiedlichen Themen und Kunden, mit denen ich als Consultant konfrontiert werde. Das Spektrum deckt vieles ab und reicht von Transaktionsberatung über Regulatorik bis hin zu digitalen Themen. Man muss sich immer wieder neu eindenken und lernt unheimlich viel dabei. Außerdem wird es so nie langweilig. Der Job fordert mich und lockt mich nicht selten aus der Reserve. Ein anderer Punkt ist der Wohlfühlfaktor. Zusammenhalt und gute Zusammenarbeit ist das A und O in unserem Team. Wir leben nach der Devise: Wissen teilen heißt Wissen multiplizieren. Egotrips sind also fehl am Platz. Alles in allem sind wir eine lockere Truppe aus BWLern, Politikwissenschaftlern, Theologen oder Medieninformatikern, bei der auch der Humor nicht zu kurz kommt. Das ist sehr wertvoll für mich.

Warum sollte man sich bei euch bewerben?

Wir bei Transformation Banking arbeiten an den brandaktuellsten Themen der Branche. Oder weißt Du, wie genau eine Digitalbank funktioniert? Auch diverse Brexitprojekte rund um die Gründung von Banken und Bank Challengern stehen bei uns auf der Agenda. Bei Transformation Banking hast Du die Chance, Deine individuellen Kompetenzen in strategischen und innovationsgetriebenen Projekten einzubringen und Dich persönlich wie fachlich in kurzer Zeit weiterzuentwickeln. Für den Blick über Deinen eigenen Tellerrand kannst Du im Rahmen unseres Rotationsprogramms FS Explore für einen Zeitraum von mehreren Monaten in anderen Bereichen von Financial Services tätig sein und hier den Arbeitsalltag hautnah kennenlernen. So kannst Du Dein volles Potenzial entfalten und Dich jenseits der üblichen Karrierepfade weiterentwickeln.

Welchen Tipp hast Du für Absolventen, die in die Finanzbranche gehen wollen?

Gerade ist es eine besonders spannende Phase für Einsteiger, denn im Zuge von Digitalisierung, FinTechs und Brexit wartet viel Neues und zahlreiche Herausforderungen. In der Branche zählen vor allem folgende Dinge: kundenorientiertes und analytisches Denken, Teamarbeit und eine schnelle Auffassungsgabe. Wichtig ist, sich schon im Studium klarzumachen, was man kann und wo genau man hin will. Auch mit ersten Praktika und Werkstudierendentätigkeiten im Finanzbereich kann man bei Unternehmen viele Pluspunkte sammeln. Im Vorstellungsgespräch muss klar werden, dass man sich im Vorfeld mit den Themen der Branche auseinandergesetzt hat und die aktuellen Trends verfolgt. Wer dann noch die richtige Portion Motivation mitbringt sowie die Bereitschaft, auch mal ins kalte Wasser zu springen, der ist in der Finanzbranche bestens aufgehoben.

Nach oben

Du willst mit uns zum Finanzprofi werden und unsere Kunden bei ihren zukünftigen Herausforderungen unterstützen? Dann bewirb Dich jetzt!

(Junior) Consultant (w/m/d) Financial Services