Gruppenfoto Sommerevent KPMG highQ Programm

First things first: Was ist das highQ Programm eigentlich?

Besonders talentierte Studierende haben nach ihrem Praktikum bei KPMG die Chance, von ihren Mentoren und Mentorinnen für das highQ Programm nominiert zu werden.

Klappt die Nominierung, profitiert der #GameChanger-Nachwuchs von vereinfachten Bewerbungsprozessen, Karriereunterstützung nach dem Praktikum und von regionalen Networking Events, wie auf den diesjährigen Sommerevents.

„Perfekter Mix aus Herausforderung und Spaß“

Je nach Region wurde zum gemeinsamen Rätseln im Escape Room oder zum Bouldern eingeladen. Das einzelne Programm variierte ebenfalls zwischen den verschiedenen Regionen. Aber eines hatten sie alle gemeinsam: Spaß an der Herausforderung und die Freude am Wiedersehen. Beim Auswählen der Teilnehmer galt „first come, first served“, um einen perfekten Mix aus Altem und Neuen zu garantieren. So waren es in jeder der sechs Regionen etwa 40 highQler, die miteinander den Tag verbrachten. Die ehemaligen Praktikantinnen und Praktikanten hatten allerdings nicht nur die Chance, sich mit anderen highQlern aus der Region zu vernetzen, sondern sich auch mit den ebenfalls teilnehmenden Mentoren und Recruitern auszutauschen.

„Das highQ Sommerevent war ein tolles Erlebnis!“ – Henning Osthues, Teilnehmer beim Sommerevent in Düsseldorf

Die sportliche Gruppe in Düsseldorf etwa stärkte zuerst ihren Teamgeist beim Bouldern und tauschte sich beim anschließenden gemeinsamen Abendessen über ihre unterschiedlichen Praktikumserfahrungen bei KPMG aus.

Begeistert unterhielten sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen über ihre frühere Zusammenarbeit, erzählten Anekdoten und erhielten so auch spannende Einblicke in andere Geschäftsbereiche von KPMG. Auch Kontakte für mögliche Folgepraktika oder Direkteinstiege wurden geknüpft, berichtet der highQler Henning Osthues aus Düsseldorf. Er fügt an: „Das highQ Sommerevent war ein tolles Erlebnis!“

Gruppenaustausch bei einem Drink auf dem Sommerevent KPMG high Programm

In Hamburg und München ließen sich die Organisatoren hingegen etwas einfallen, das den mentalen Ehrgeiz der ehemaligen Praktikanten weckte. Um sich aus den Escape Rooms wieder zu befreien und der bedrohlichen Situation der Hintergrundstory zu entkommen, mussten die highQler gemeinsam und unter Zeitdruck knifflige Rätsel lösen. Darum galt es, so schnell wie möglich als Team zusammenzuwachsen, die gemeinsamen Stärken gewinnbringend zu nutzen und einen Draht zu den anderen Teilnehmenden zu finden.

Das beste Hamburger Team meisterte die Herausforderung mit Bravour, sodass es nicht nur einem, sondern gleich mehreren Exit Rooms hintereinander entkam. Die Burger danach hatten sie sich mehr als verdient. Julius Beck, aus dem Gewinnerteam, war rundum zufrieden: „Ich erinnere mich gerne an den Tag mit all seinen Gesprächen und Erlebnissen zurück. Kurzum: tolles Event!“

Doch abseits von Klettern, Essen und Teamplay standen spannende Gespräche und Diskussionen im Vordergrund. Immerhin geht es bei unseren Events vor allem darum, unseren ehemaligen Praktikanten und Praktikantinnen „Danke“ zu sagen und ihnen für ihre hervorragende Leistung etwas zurückzugeben.

Denn das Nachwuchsförderungsprogramm highQ möchte vor allem das Entwicklungspotenzial der Studierenden fördern, indem es ihnen die Möglichkeit des Netzwerkausbaus und des regelmäßigen Austauschs mit Mentoren und Mentorinnen anbietet.

Ab 2019 haben die highQler übrigens doppelt so viele Gelegenheiten, sich persönlich in ihren Regionen mit den anderen Nachwuchstalenten, Mentorinnen und Mentoren auszutauschen. Mit zwei Events pro Jahr geben wir unseren highQlern dann noch mehr Zeit zum Netzwerken.

Bist auch Du nächstes Jahr dabei?

Nach oben

Wir haben Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich für eine folgender Praktikantenstellen und starte später als highQler noch schneller durch!

Praktikant (m/w) Strategieberatung

Praktikant (m/w/d) Financial Services Deal Advisory – M&A/VAL/TS

Praktikant (m/w) Global Transfer Pricing Services