Aufgaben von Prüfungsassistent

Kristina Mantei, 25, ist gelernte Industriekauffrau und unterstützt unsere Prüfungsteams seit Ende 2017 als Audit Assistant. Im Interview erzählt sie, welche Aufgaben sie in der Prüfung übernimmt, wie abwechslungsreich ihr Arbeitsalltag ist und was für sie einen echten KPMG #GameChanger ausmacht.

Kristina, wie sieht Dein Ausbildungshintergrund aus? Hast Du bereits vor Deinem Einstieg als Audit Assistant praktische Erfahrung in der Wirtschaftsprüfung oder in anderen Unternehmen gesammelt?

Vor meinem Einstieg bei KPMG habe ich eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei einem sehr renommierten Lebensmittelkonzern absolviert. Dort konnte ich bereits spannende Einblicke in die unterschiedlichsten Abteilungen und die dazugehörigen Arbeitsabläufe gewinnen und vor allem meine buchhalterischen Stärken ausbauen.

Nach meiner Ausbildung habe ich dann in dem Finanzbereich des Unternehmens weitergearbeitet und mich auf die Neukundenanlagen und die Betreuung von Großkunden spezialisiert. Dort bin ich auch häufiger mit Wirtschaftsprüfern in Kontakt gekommen und war sehr fasziniert von dieser Branche und dem Tätigkeitsfeld.

Warum genau hast Du Dich dazu entschieden, Dich nach Deiner Ausbildung gerade bei KPMG zu bewerben?

KPMG bietet einem die Möglichkeit, auch ohne Studium in die Wirtschaftsprüfung einzusteigen. Diese Chance wollte ich unbedingt nutzen! An KPMG haben mich vor allem die neuen Arbeitsfelder und die dazugehörigen Herausforderungen gereizt: Ob Digitalisierung, EU Audit Reform oder Industrie 4.0 – die Herausforderungen, vor denen die Wirtschaftswelt gerade steht, spüre ich in der tagtäglichen Arbeit als Prüfungsassistentin ganz deutlich!

Außerdem ist KPMG ein sehr international ausgerichtetes Unternehmen und überzeugt durch eine Vielzahl an Mitarbeitern, mit besonders vielseitigen und hohen Qualifizierungen. Das hat mich motiviert, auch ein Teil des Teams zu werden.

Wie sieht Dein klassischer Arbeitsalltag als Audit Assistant aus und was gefällt Dir an der Arbeit besonders gut?

Die Arbeitstage und Aufgaben als Prüfungsassistentin gestalten sich allgemein sehr abwechslungsreich! Meist unterstützen wir die Prüfungsteams bei ihrer Arbeit direkt beim Mandanten vor Ort, weswegen wir sehr viel unterwegs sind. Jedoch gibt es auch Tage, an denen wir in der Niederlassung arbeiten. Meine Aufgaben reichen von operativer Bürotätigkeit über Gespräche mit Kunden bis hin zur Unterstützung bei der Prüfung selbst.

Diese Vielfältigkeit der Aufgaben und Arbeitsbereiche gefällt mir sehr gut und fordert mich jeden Tag aufs Neue heraus!

Wie lassen sich Deine Aufgaben bei KPMG beschreiben?

Ich unterstütze meine Kolleginnen und Kollegen aus dem sogenannten „Fokus-Team“ bei der Prüfung der operativen Kernprozesse. Dieses Team spezialisiert sich auf die Prüfung von Einkaufs-, Verkaufs- und Vorratsprozessen. Das Team forciert die Entwicklung und Umsetzung eines stark IT-basierten Prüfungsansatzes und hat sehr umfangreiches Fachwissen in den Bereichen der Systeme und Prozesse.

Als kaufmännische Mitarbeiterin in der Wirtschaftsprüfung ist es dabei meine Funktion, den Kolleginnen und Kollegen zuzuarbeiten und sie bei der Prüfung zu unterstützen.

Was genau ist an Deiner Arbeit spannend und gleichzeitig herausfordernd?

Der nahe Kontakt zu Mandanten aus unterschiedlichsten Branchen ist sehr spannend. Jeder Mandant hat seine eigene Unternehmensstruktur und Firmenphilosophie. Somit organisiert er die unterschiedlichen Arbeitsabläufe auf seine ganz eigene Art und Weise. Die Prüfungen sind dadurch unterschiedlich aufgebaut, was nicht nur meine Aufgaben sehr vielfältig macht, sondern auch die Projekte an sich.

Abgesehen von fachlichen Hintergründen, wie buchhalterischen Grundkenntnissen, Erfahrungen mit Excel und guten Englischkenntnissen: Welche Soft-Skills sind Deiner Meinung nach wichtig um als Audit Assistant Fuß zu fassen?

Bewerber und Bewerberinnen sollten ehrgeizig, zielstrebig und selbstbewusst sein. Flexibilität und Kommunikationsfähigkeit sind besonders wichtig für den Arbeitsalltag bei KPMG, da der direkte Mandantenkontakt und der offene Austausch im Team ein wichtiger Teil des Tagesgeschäfts sind. Als Audit Assistant ist außerdem ein hohes Maß an Organisationfähigkeit wichtig, da oftmals mehrere Mandate parallel zu bearbeiten sind.

Die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen und neue Herausforderungen anzugehen, ist der Schlüssel zum Erfolg!

Welche Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten bietet KPMG seinen Audit Assistants?

Gleich zu Arbeitsbeginn habe ich an unterschiedlichen Online- und Präsenzkursen teilgenommen, die meinen Arbeitseinstieg sehr erleichtert haben. Neben internen und externen Fortbildungsmaßnahmen sowie Schulungsprogrammen wächst man aber auch kontinuierlich an den Projekten, die man gerade bearbeitet. Als junge Mitarbeiterin bekomme ich im Prüfungsteam Unterstützung und Anleitung von erfahrenen Kollegen. Das Wissen, das meine Kolleginnen und Kollegen mit mir teilen, ist für alle wertvoll, denn Wirtschaftsprüfung ist immer eine Teamleistung!

Ich arbeite gerne als Audit Assistant bei KPMG, weil…

… mir die Vielfältigkeit meiner Arbeit enormen Spaß bereitet und mich die Aufgaben immer wieder vor neue Herausforderungen stellen. Bei KPMG bin ich im letzten halben Jahr aufgeschlossener und selbstbewusster geworden. Außerdem habe ich während meiner Zeit als Audit Assistant sehr viele interessante Persönlichkeiten kennengelernt und wachse in einem dynamischen Team jeden Tag über mich hinaus!

Gibt es noch etwas, was Du auf dem Herzen hast und von dem Du glaubst, dass es für potenzielle Bewerber*innen interessant sein könnte?

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“. Dies war mein Motto und ich bereue meine Entscheidung als Audit Assistant durchzustarten keine Sekunde. Jeder Mitarbeiter wird bei KPMG herzlich aufgenommen und individuell gefördert. Somit: nehmt die Chance wahr und stellt euch neuen Herausforderungen!

Nach oben

Du möchtest nach Deiner abgeschlossenen Ausbildung die spannenden Karrierechancen bei KPMG entdecken? Dann bewirb Dich als

Kaufmännischer Mitarbeiter / Buchhalter (m/w) Wirtschaftsprüfung.